K1600 DSC07836

TV Lenggries bleibt in Schlagdistanz zum Tabellenspitze!

Unbeeindruckt von der unglücklichen knappen Lokalderby-Niederlage der vergangenen Woche setzt die junge Füchse-Mannschaft Ihren Aufwärtstrend fort. Am 4. Spieltag in heimischer Halle hatte man im 1. Spiel gegen die Damen von Hertha München keine Probleme und siegte deutlich mit 3:0 Sätzen (25:7,25:19,25:19). In keiner Phase des Spiels waren die Gegnerinnen in der Lage den druckvollen Angriffen der Lenggrieserinnen etwas entgegenzusetzen. Spannender verlief das Match gegen den PSV München II. Wurde der erste Durchgang noch klar dominiert (25:13), so war es anschließend ein hartes Stück Arbeit. Ein 27:25 im 2. Satz folgte dann die erste Satzniederlage des Tages (18:25). Sehr viele eigene Fehler und wenig Ideen im Angriff ließen die Münchnerinnen hoffen. Auch im 4. Durchgang stand das Spiel lange Zeit auf des Messers Schneide, ehe die Füchse durch erfolgreiche Angriffsaktionen von Monika Zappulla und Kristina Biagini den Sack zumachen konnten (25:21).

Mit diesen Erfolgen ist man nun 4. Der Liga und hat genau wie die beiden führenden Teams nur 2 Niederlagen einstecken müssen. Teamchef Dirk Reuter: „Die letzten Ergebnisse zeigen, dass wir im Kampf um die Tabellenspitze nicht chancenlos sind. Nach der Weihnachtspause werden wir sehen, ob es eventuell schon in diesem Jahr zu einem Aufstiegsplatz reicht.“

Für Lenggries spielten: Monika Zappulla, Melanie Müller, Andrea Oswald, Michi Ertl, Katrin Meyer, Vreni Keiler, Christina Ertl, Kristina Biagini und Regina Grasberger

Mehr dazu auf unserer Füchse-Seite.