Spendenaufruf für Tom Witjes

Tom Witjes - Er hat Judo gelebt

TVLPalling064

Das Schicksal hat leider wieder eine Familie auseinander gerissen!!  

Tom Witjes, Judotrainer und Vorbild für eine Generation in Lenggries und Holzkirchen. Tom Witjes hat in beiden Judovereinen eine Lücke hinterlassen, die nur schwer auszufüllen sein wird.

Sein tragischer Unfall am 20.11.2010 hat uns wiedermal gezeigt, dass man im Leben mit allem rechnen muss. Bei einem Judo-Turnier, das einfach nur Spaß machen sollte und bei dem Tom Witjes, Trainer des TV Lenggries in Bestform bis ins Finale vordringen konnte, kam es zu einem folgenschweren Unfall. Bei einer Kampfsituation die Tom, der 14 Jahre in der niederländischen Nationalmannschaft war, bestimmt schon tausendmal erlebt hatte, kamen einige unglückliche Umstände zusammen. Tom fiel dabei so unglücklich, dass er sich einen Bruch des 3. Halswirbels zuzog, was eine komplette Querschnittslähmung ab dem 3. Halswirbel einhergehend mit einer dauerhaften künstlichen Beatmung zur Folge hat. Wäre an diesem Tag in Prien nicht ein Rettungsassistent anwesend gewesen, wäre Tom Witjes nach Meinung der Ärzte noch auf der Matte verstorben.

Ich Robert Kiefersauer, Spartenleiter Judo und Trainer der Jugendabteilung, mache seit 40 Jahren Judo und mir ist kein Fall bekannt, der auch nur annähernd so schlimm ausgegangen ist. Für die Judoabteilungen von Lenggries und Holzkirchen ist der Unfall von Tom Witjes eine Tragödie. Nicht nur sportlich, sondern vor allen Dingen menschlich, wird Tom sehr vermisst. Aber noch schlimmer trifft es natürlich seine Frau Andrea und seine siebenjährige Tochter Franzi, die jetzt Zuhause ohne Ehemann und Papa zurechtkommen müssen. Unsere Aufgabe besteht jetzt darin, dass wir beiden -soweit es in unserer Macht steht- finanziell und moralisch zur Seite stehen. Tom, der ein vorbildlicher Trainer und Judoka war, hat sich vor allem um unsere Jugend verdient gemacht. Ich kann nur sagen, dass er an Einsatz und Bereitschaft zu helfen, in den Judoabteilungen Lenggries und Holzkirchen, einer der Engagiertesten war. Wenn man einen Judoka, wie es Tom war, in seinen Reihen hat, kann man sich nur glücklich schätzen, denn seine Kenntnisse über Judo waren für unsere Kämpfer und Athleten von größtem Wert. Er ist Judolehrer, Diplom-Trainer und im Besitz der Trainer A- Lizenz, aber auch menschlich und gesellschaftlich kann man sich keinen besseren Trainer für Lenggries wünschen.

Wir alle, vor allem seine Frau Andrea und Tochter Franzi, müssen mit diesem Schicksalsschlag klarkommen. Nach intensiven Gesprächen mit Andrea kann ich nur bestätigen, dass er als Ehemann und Vater zu Hause sehr vermisst wird. Es ist ein menschliches Drama, das sich hier ereignet hat.

Ich möchte darum an alle appellieren, hier für einen „guten Zweck“ zu spenden. So können wir hoffentlich die Familie finanziell unterstützen. Es ist sehr traurig, dass ich diese Zeilen schreiben muss, denn ich weiß, dass wir einen tollen Weggefährten und Freund von „Seiner Judomatte„ verabschieden müssen.

 

Spendenkonto:

Empfänger: Holzkirchen hilft

Kennwort: Tom Witjes

Bank: Hypo Vereinsbank Holzkirchen

BLZ 700 202 70

Konto-Nr.: 6440 222 666

 

 
 

An alle, die spenden,

 

ein herzliches Vergelts Gott

 

von den Judoabteilungen Lenggries und Holzkirchen

 

Spendenquittungen können auf Anfrage ausgestellt werden!
Bis zu einem Betrag von 200 € erkennt das Finanzamt aus Vereinfachungsgründen in der Regel anstelle einer Spendenquittung die Buchungsbestätigung oder Einzahlungsbelege an. Bei Bedarf stellen wir Ihnen aber gerne auch Bestätigungen für Beträge von unter 200 € aus. Ein kurzer Anruf, ein Fax oder eine E-Mail genügen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 08024 / 91629