> Archiv - siehe auch unter Sparten

Taekwondo

Spartenleiter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Theorie - koreanische Begriffe

THEORIE - Koreanische Begriffe 

 

Taekwondo ist eine waffenlose, koreanische Kampfsportart. 
Der Ursprung liegt in Korea, im Jahre 420 nach Christus.

In welchem Verein trainierst du?
   Turnverein Lenggries

Wie heißt unser Fachverband?
   BTU = Bayerische Taekwondo Union

Was machst du, wenn du in die Halle kommst?
   Du verbeugst dich.

Was machst du vor einer Partner-Übung?
   Du verbeugst dich zum Partner.
   Du zeigst somit Bereitschaft zum Trainieren und mit ihm Neues zu erlernen.


Koreanische Begriffe:

Koreanisch Deutsch
Charyot Achtung
Yonge ("Ginge" gesprochen) Verbeugen
Junbi Vorbereitungsstellung
Guman Stopp/Ende
Sijak Anfangen
Tora Umdrehen
Kiap Kampfschrei
Sabom Trainer
Dojang Trainingshalle
Dobok Anzug
Ty Gürtel
Ilbo-Taeryon Einschrittkampf
Olgul Oben
Momtong Mitte
Are Unten
Sogi Stellung
Pyony-Sogi schulterbreite Stellung, wie bei Junbi
Moa-Sogi geschlossene Stellung, wie bei Charyot
Ap-Sogi kurze Vorwärtsfußstellung
Ap-Gubi lange Vorwärtsfußstellung
Juchum-Sogi Sitzstellung
Makki Block
Olgul-Makki Block nach oben
Are-Makki Block nach unten
Jumok Fauststoß
Chagi Tritt / Kick
Ap-Chagi Vorwärtsfußtritt (Schnappkick)
Naeryo-Chagi Fußschlag von oben nach unten
Paldum Seitwärtskick

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Koreanische Zahlen:

Eins Hana
Zwei Dul
Drei Set
Vier Net
Fünf Dasot
Sechs Yosot
Sieben Ilgup
Acht Jodul
Neun Ahop
Zehn Jol

 

Theorie - Allgemein

THEORIE

 

 

Allgemeines:
Taekwondo heißt wörtlich übersetzt Fuß-Faust-Weg.
Mit Fuß sind die Fußtechniken gemeint.
Mit Faust die Handtechniken und mit „Weg“ ist die geistige Entwicklung, die
Persönlichkeitsbildung gemeint.
Taekwondo ist eine waffenlose, koreanische Kampfkunst.
Der Ursprung liegt in Südkorea im Jahre 420 n. Chr.


Grundregeln beim Taekwondo Training:
→    Zum Training ist grundsätzlich immer ein Dobok (Taekwondo-Anzug) zu tragen.
→    Die Hosenbeine und Ärmel werden (auch im Sommer) nicht gekrempelt!
→    Beim Hineintreten und Verlassen der Halle verbeugt man sich.
→    Vor dem Training ist jeglicher Schmuck zu entfernen. Lange Haare sind zusammen zu
       binden. Am Besten schon zu Hause!
→    Zu Beginn des Trainings erfolgt auf Kommando des Trainers das Aufstellen.
       Die Höchsten Gürtelgrade stellen sich rechts vorne auf, die Aufstellung hat SCHNELL zu erfolgen.
→    Während des Trainings ist den Anweisungen des Trainers Folge zu leisten.

Unterkategorien